Der offizielle
Online-Shop
für Tanzschuhe
von Werner Kern

Worauf sollten Herren beim Tanzschuhkauf achten?

Wenn man an Herrentanzschuhe denkt, kommen einem oft elegant geschnittene, schwarze Lederschuhe in den Sinn. Doch gibt es viel mehr Auswahl als man annimmt und auch recht große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen.

Farblich und vom Schnitt her gibt es bei Herrentanzschuhen unumstritten weniger Auswahl als bei Damentanzschuhen, doch können auch Männer Schuhe ganz nach ihrem eigenen Stil und Vorlieben wählen. Die Optik der Tanzschuhe sollte jedoch immer an zweiter Stelle stehen, wenn man sich Gedanken um neue Schuhe macht.

Tanzschuhe für Herren

Tanzschuhe sollten dem Fuß einen optimalen Halt geben und Knochen sowie Gelenke bestmöglich entlasten. Das Tragen von Straßenschuhen oder auch schlecht passenden Schuhen kann sich schnell in Form von Schmerzen an den Füßen und Gelenken bemerkbar machen.

Generell ist es wichtig, dass sich der Fuß im Schuh wohl fühlt. Je nach Form des Fußes kann es nötig sein breitere oder schmalere Schuhe zu wählen. Genau wie bei herkömmlichen Schuhen gibt es auch bei Tanzschuhen unterschiedliche Formen und Breiten für verschiedene Fußformen. Beim Anprobieren der Schuhe ist es wichtig in den Schuhen ein paar übliche Tanzschritte zu tanzen, um ein wirkliches Gefühl für die Schuhe zu bekommen. Es ist wichtig gut in den Schuhen tanzen zu können. Auch wenn man immer ein paar Schritte in den Schuhen laufen muss, ist die Bequemlichkeit beim Laufen eher sekundär.

Der Schuh sollte kompakt am Fuß anliegen und diesen, ohne zu drücken, gut umschließen. Es sollte wenig Abstand zwischen den Zehen und der Schuhspitze bestehen. Direkter Kontakt zwischen Leder und Fuß / Zehen ist durchaus erwünscht, solange der Schuh nicht an der Haut reibt oder drückt. Je besser der Schuh passt, desto besser kann man beim Tanzen über die Fußspitzen abrollen.

Bei der Wahl der Schuhe sollte man sich zusätzlich Gedanken über die bevorzugte Tanzrichtung machen. Standardtanzschuhe sind eine gute Wahl für Hobbytänzer und Männer, die gerne verschiedene Tanzrichtungen ausprobieren. Der flache Absatz macht diese Art von Schuhen sehr versatil und gut geeignet für klassische Tänze wie Walzer, Tango, Quickstep oder Foxtrott. Sie können jedoch auch gut für Salsa, Discofox oder Ähnliches eingesetzt werden.

Wer sich eher für lateinamerikanische Musik und Tanzrichtungen interessiert ist mit einem Paar Lateintanzschuhen gut beraten. Der Absatz dieser Schuhe ist oft höher als der von Standardtanzschuhen, was den Hüftschwung betont und den Fuß graziler erscheinen lässt. Die flexible Sohle der Schuhe eignet sich perfekt für die schnellen Bewegungen bei zum Beispiel Samba, Salsa, Cha-Cha-Cha oder Paso Doble. Natürlich sind Lateintanzschuhe kein Muss bei diesen Tänzen. Sie geben den Tänzern jedoch den gewissen Schwung, der die Tanzfiguren besonders formvollendet aussehen lässt.

Alternativ zu den Standard- und Lateintanzschuhen wählen viele Tänzer mittlerweile eine ganz neue Art von Tanzschuh, den Tanzsneaker. Dieser Schuh ähnelt im Aussehen normalen Turnschuhen, der Aufbau der Schuhe ist jedoch um einiges ausgereifter. Die geteilte Sohle des Schuhs vermittelt eine große Flexibilität im mittleren Fußbereich. Dies gibt Tänzern eine besonders große Bewegungsfreiheit, die für die meisten Arten von Tänzen ideal geeignet ist. Je nach Belastung ist der Schuh gleitfähig oder rutschhemmend, was diesen optisch legeren Schuh einen Favoriten für viele Tänzer macht.

Insbesondere sollte man beim Kauf der Schuhe immer auf die Qualität der Materialien achten. Tanzschuhe werden sehr viel Belastung und hohen Ansprüchen ausgesetzt. Eine Investition in ein gutes Paar Schuhe kann auf lange Sicht Geld und auch viele Schmerzen ersparen. Für eine gute Haltbarkeit der Schuhe wird echtes Leder empfohlen. Leder ist um einiges strapazierbarer als viele herkömmlich verwendete Stoffe und Materialien. Qualitätsschuhe von deutschen Firmen kosten im Normalfall um die 100 € und sind von unumstritten guter Qualität. Sie geben Halt an den wichtigen Stellen, schützen vor Fehlstellungen der Füße und beugen Schmerzen vor – eine Investition, die sich lohnt.